Museum: Museen mit Studentenermäßigung in Essen

Im Zentrum des Ruhrgebietes liegt die Stadt Essen. Mit seinen rund 580.000 Einwohnern gilt es als eines der kulturellen und wirtschaftlichen Oberzentren des Landes Nordrhein – Westfalen. Neben vielen ansässigen, weltweit agierenden Unternehmen, sind in Essen auch Vertreter der Presse und viele Bildungseinrichtungen vertreten, was den Anspruch Essens an ein Oberzentrum weiter unterstreicht.
Für Touristen, Besucher und Interessierte bietet Essen vor allem Kunstausstellungen. Das Museum Folkwang gilt im Bereich moderner Gemälde als eines der renommiertesten der Welt. Werke aus Expressionismus, Surrealismus, Impressionismus und weiteren modernen Stilrichtungen sind hier ausgestellt. Für nur 3,50 Euro erhalten Studenten Einblick in über 600 Gemälde, 12.000 Graphiken, 50.000 Fotographien und 280 Skulpturen.
Ein einmaliges Erlebnis bietet auch das Deutsche Plakatmuseum. Hier sind mehr als 340.000 Plakate aus Politik, Wirtschaft und Kultur ausgestellt. Dabei stammt das Erste aus der Zeit um 1800. Bis hin zur Gegenwart werden verschiedenste Motive gezeigt. Zusätzlich werden einige ausländische Exemplare aus Frankreich, Polen und der Schweiz präsentiert. 3,50 Euro kostet auch hier für Studenten der ermäßigte Eintritt.
Noch ein Highlight der Stadt ist das Ruhr Museum Essen. Behandelt wird hier die Entwicklung des größten Ballungsraums Europas, aufgefächert nach natur – und kulturhistorischen Gesichtspunkten. Auch hier vermindert der Studentenausweis den Eintrittspreis von sechs auf vier Euro.
Der Essener Domschatz beherbergt eine über 250 wertvolle Gegenstände zählende Sammlung christlicher Reliquien. Die Meisten der Ausstellungsstücke stammen aus dem zehnten und elften Jahrhundert. Höhepunkt hier ist die Goldene Madonna. Der Preis für eine Eintrittskarte beträgt für Studenten nur zwei Euro.