Museum: Museen mit Studentenermäßigung in Frankfurt am Main

Die Größte Stadt Hessens gilt als Finanz – und Bankenzentrum der Bundesrepublik. Auch bekannt unter dem Namen “Mainhattan”, ist besonders die Skyline ein Wahrzeichen Frankfurts. Außerdem ist hier die größte und wichtigste deutsche Börse beheimatet. Mit rund 660.000 Einwohnern ist sie die fünftgrößte Stadt Deutschlands. Neben zahlreichen berühmten und geschichtsträchtigen Bauwerken zählen über 60 Museen zu den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Am sogenannten Museumsufer der Stadt liegen viele interessante Einrichtungen verschiedener Themenbereiche.
Im Deutschen Architekturmuseum zum Beispiel bekommen Liebhaber der modernen Baukunst einen Einblick in architektonische Möglichkeiten unserer und vergangener Zeiten. Studenten können diese Möglichkeit schon für drei Euro Eintritt nutzen.
Das Deutsche Filmmuseum hingegen setzt sich mit der Filmgeschichte, mit der Kinematografie und einzelnen Filmgenres auseinander. Zusätzlich bieten jährlich einige Sonderausstellungen Besuchern Informationen rund um das Thema Film. Nach dem Umbau im Sommer 2010 wird hier außerdem ein Live – Workshop angeboten. Studenten erhalten für vier Euro Eintritt zur Ausstellung.
Ebenfalls auf ihre Kosten kommen Kunstliebhaber in der Mainmetropole. Kenner sollten dem Museum für moderne Kunst auf jeden Fall einen Besuch abstatten, um Kunstwerke aus allen Genres und Epochen zu bestaunen. Für Studenten kostet der Eintritt nur vier statt acht Euro.
Empfehlenswert ist auch das Verkehrsmuseum Frankfurt am Main. Hier wird die Geschichte des Nahverkehrs der Stadt behandelt. Die Eröffnung erfolgte bereits 1984 in der Westhalle. Heute stellt das Museum zahlreiche Schienenfahrzeuge ausgemusterter Baureihen zur Schau. Aber auch Prototypen sind Bestandteil der umfangreichen Sammlung, welche gleichzeitig als Firmenmuseum der Stadtwerke und der Verkehrsgesellschaft Frankfurt dient. Mit zwei Euro ist der Eintritt für Studenten auch sehr preiswert.
Wer Eisenbahn – Fan ist, der sollte einmal bei der Museumsbahn vorbei schauen. Betrieben wird die Bahn vom Historische Eisenbahnen Frankfurt e.V. und existiert seit 1978. Ziel ist die Restaurierung und Erhaltung vor allem von Dampflokomotiven. Fahrkarten sind nicht vorbestellbar, jedoch erhalten Studenten auch hier einen Preisnachlass.