Get Chitika Premium

Die bayerische Landeshauptstadt ist das größte Ballungsgebiet Süddeutschlands. Viele Plätze und historische Gebäude prägen das Stadtbild. Bekannteste Vertreter der Bauwerke sind wohl der Marienplatz, das alte und das neue Rathaus und die Peterskirche. Aber auch moderne Bauten haben Einzug in das Bild Münchens gehalten. Dazu zählen der Olympiaturm oder die Highlight Towers. Daneben bietet München aber auch eine vielfältige Auswahl an Museen an. Bekannt ist München vor allem durch seine Kunstsammlungen der klassischen Künste. Die Universitätsstadt bietet auch hier vielfältige Angebote, um die Ausstellungen für Studenten attraktiv und bezahlbar zu machen.
Die Alte Pinakothek, in welcher europäische Meisterwerke aus dem 14. bis 18. Jahrhundert ausgestellt sind, ermäßigt den Eintrittspreis für Studenten auf fünf Euro. Dafür gibt es über 700 verschiedene Gemälde zu bestaunen. In etlichen weiteren Städten Bayerns existieren Filialgalerien, wo weitere hunderte Werke ausgestellt sind und auf Besucher warten.
Das Münchner Stadtmuseum bietet den Wandel Münchens von der Residenzstadt zur weltoffenen Großstadt in Bild, Ton und Film. Für nur zwei Euro Eintritt sind zahllose Porträts, Druckgraphiken, Fotographien, Büsten und Skulpturen vom 16. Jahrhundert bis in die Gegenwart zu besichtigen.
Wer sich für Naturwissenschaft und Technik interessiert, sollte einmal das Deutsche Museum zu München besuchen. Mit 28.000 ausgestellten Objekten gilt es als das größte Museum seiner Art der Welt. Auf der Museumsinsel gelegen, lädt es Studenten schon für drei Euro zum Entdecken ein.
Zum Deutschen Museum gehört außerdem ein Verkehrszentrum. Auf der 12.000 Quadratmeter messenden Ausstellungsfläche werden verschiedenste Fahrzeuge, darunter Straßenbahnen, Lokomotiven und Fahrräder gezeigt. Der Eintrittspreis für Studenten beträgt ebenfalls drei Euro.