Get Chitika eMiniMalls

Die Landeshauptstadt Baden – Württembergs ist mit 600.000 Einwohnern die sechstgrößte Stadt Deutschlands. Die Stadt ist Sitz zahlreicher Landesbehörden, des Landtages und der Landesregierung und somit das politische Zentrum Baden – Württembergs. Zusätzlich zu den Verwaltungsorganen, beherbergt Stuttgart fünf der elf staatlichen Museen.
Bildende Künste stellen die Alte – und Neue Staatsgalerie aus. Ausgestellt wird altdeutsche Malerei, italienische Malerei und niederländische Malerei sowie Barockmalerei aus Deutschland. Zu sehen sind Werke aus der Zeit von 1300 bis ins 21. Jahrhundert. Mit sieben Euro Eintritt ist das Museum allerdings auch eines der teuersten.
Etwas Exotisches hat auch Stuttgart mit dem Straßenbahnmuseum zu bieten. 1987 in der Zuffenhäuser Wagenhalle eröffnet, zeigt es heute historische Fahrzeuge aus der Zeit von 1868 bis 1986. Zusätzlich wird die dazu passende Technik, Werkzeug und die Geschichte der Straßenbahn näher beleuchtet. Highlight ist hier der historische Fahrbetrieb, der auf den Linien 21 und 23 Besucher zu einer Rundfahrt durch die Stadt einlädt. Immer sonntags starten auf den Museumslinien die Bahnen zur historischen Stadterkundung. Der Preis für die Ausstellung beträgt für Studierende drei Euro, die Kosten für die historischen Fahrten entsprechen den normalen Kosten der Straßenbahntickets.
Ein weiteres sehr eigenes Museum befindet sich im Stadtbezirk Münster, in einem alten Fabrikgebäude. Das Feuerwehrmuseum Stuttgart zeigt den Weg vom unorganisierten Löschen zur Hightech Brandbekämpfung und – Brandverhinderung. Zu sehen sind außerdem alte Löschutensilien, Uniformen, Fahrzeuge und Feuermeldetechnik. Tickets sind hier schon für zwei Euro zu haben.
Autofreunde sollten außerdem unbedingt das Mercedes – Benz Museum besuchen. Auf rund 17.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche sind verschiedene historische Automodelle, aber auch die aktuellsten Fahrzeuge der Marke Mercedes – Benz zu sehen. Die Tageskarte kostet hier nur vier Euro für Studierende.