Die alte Messestadt an der Pleiße ist und war nicht nur Wirkstätte vieler namhafter Persönlichkeiten wie Goethe, Bach oder Fontane, sondern lockt vor allem durch ihre äußerst vitale Kunstszene und ihr abwechslungsreiches Nachtleben Jahr für Jahr tausende neuer Studenten an. Dazu gehört nicht zuletzt eine Vielzahl Kinos, schließlich finden in Leipzig alljährlich Events wie das DokFilmfestival oder die Filmkunstmesse stadt. Nicht wenige dieser Kinos bieten allerlei Vergünstigungen für Studierende, von der großen Multiplexanlage bis zum liebevoll gestalteten kleinen Programmkino.

Im Cinestar im Petersbogen zum Beispiel zahlen Studenten für 2D-Filme Montags und Mittwochs 5,70 Euro statt 6,60 Euro; Donnerstags und Sonntags 6,20 Euro statt den regulären 7,60 Euro. Dienstags ist im Cinestar Kinotag und der Eintritt beträgt generell nur 4,80 Euro. Das Cineplex in Grünau bietet ebenfalls einen Studentenrabatt: Freitags, Samstags und Sonntags kostet der Eintritt nur 6 Euro gegenüber den regulären 7 Euro. Die fast 100 Jahre alten Passagekinos in der Hainstraße gewähren einen Nachlass von satten 2 Euro für jeden, der Mittwochs und Donnerstags einen gültigen Studentenausweis vorzuweisen hat. Der Montag heißt hier sogar explizit Studententag: Studierende zahlen nur 4,50 Euro. Wer sich günstige 3D-Filme ansehen will, sollte sich den Regina Palast in Reudnitz merken, denn während der Eintritt hier normalerweise 10 Euro kostet, werden von Studenten nur 7,50 Euro verlangt.

Get Chitika Premium

Im traditionsreichen Filmtheater Schauburg am Adler können Studierende sich an allen Wochentagen Filme für 5 anstelle von 6 Euro ansehen. Insbesondere die kleinen Programmkinos präsentieren sich in Leipzig alles andere als geizig: Im Haus der Demokratie in Connewitz befindet sich die kleine Kinobar Prager Frühling, wo häufig Filme in Originalsprache mit Untertitel gezeigt werden. Studierende zahlen hier 4 Euro statt den regulären 5,50 Euro. Auch in der naTo Cinématheque in der Karl-Liebknecht-Straße gibt es Vergünstigungen: Für Studenten kosten Filme hier 4,50 Euro, einen Euro weniger als für Besucher ohne Ermäßigungsanspruch.

Eines der ältesten noch erhaltenen Kinos in Deutschland, das 1912 erstmals eröffnete UT Connewitz in der Wolfgang-Heinze-Straße, in dem heutzutage neben Filmvorführungen auch Theaterstücke, Lesungen und Konzerte stattfinden, bietet gegen Vorlage des Studentenausweises ebenfalls Ermäßigungen auf seine variierenden Eintrittspreise. Gleiches gilt für die Schaubühne Lindenfels in der Karl-Heine-Straße. Ein besonderes Highlight im Sommer ist das Open Air-Kino auf der Pferderennbahn; auch hier zahlen Studenten einen Euro weniger als den regulären Preis von 5,50 Euro. In Leipzig keinen gelungenen Filmabend zum kleinen Preis zu erleben, ist zusammengefasst praktisch unmöglich.

Tipp: Mit der card4students hast du auch vergünstigten Eintritt in vielen Kinos oder Theatern: Infos hier