Die alte Residenzstadt der Habsburger ist heute eine pulsierende Millionenstadt von einzigartigem Flair, in der nicht zuletzt Filmliebhaber voll auf ihre Kosten kommen können. Neben mehreren großen Mulitplexanlagen gibt es zahlreiche kleinere und mittlere Programmkinos – nicht wenige davon haben besonders günstige Eintrittpreise für Studierende im Angebot.

Gleich fünf Kinos in Wien gehören der Constantingruppe, so zum Beispiel das Apollo Kino in der Gumpendorfer Straße. Studenten unter 27 Jahren zahlen hier Donnerstags bis Sonntags und an Feiertagen 7,60 Euro statt, je nach Sitzkategorie, 8,50 oder 9 Euro. Montags bis Mittwoch gilt hier für alle Besucher ein ermäßigter Eintritt von 6,40 Euro. Dieselben Konditionen gelten für das Cineplexx Reichsbrücke und Donauplex in der Wagramer Straße sowie das Cineplexx im Auhofcenter, das Cineplexx Wiener Neustadt, das Artis International in der Schultergasse und das Cineplexx in der Wienerbergstraße. Außerdem betreibt die Constantingruppe diverse Programmkinos in Wien, darunter das Actor’s und das Urania-Kino, in welchen Studenten unter 27 Jahren statt mindestens 7,80 Euro nur 7,30 Euro Eintritt zahlen müssen. Auch hier kostet der Eintritt Montags bis Mittwoch ohnehin weniger – ausgenommen Premieren und Vorpremieren kostet jeder Film nur 5,90 Euro.

Get Chitika Premium

In den Village Cinemas in der Landstraßer Hauptstraße kostet der Eintritt für Studierende bis 27 7,80 Euro gegenüber dem regulären Preis von 9 Euro; Montag bis Mittwoch zahlt jeder Besucher nur 6,40 Euro. Im Opernring liegt das Burgkino, wo vor allem englischsprachige Originalfassungen gezeigt werden. Studenten zahlen hier Montag bis Donnerstag 5 Euro, am Wochenende 6 Euro Eintritt, während die regulären Preise je nach Sitzkategorie zwischen 6 und 8 Euro angesiedelt sind. Auch im CineCenter am Fleischmarkt kostet der Film für Studenten auf allen Plätzen nur 6 anstelle von bis zu 8 Euro. Am Montag ist die Karte im CineCenter für einen Einheitspreis von 5,50 Euro zu haben. Das Lugner Kino City in der Gablenzgasse gewährt einen Studentenrabatt von 1,50 Euro auf Parkett- und Galerieplätze. Im De France am Schottenring sowie im Votivkino in der Währinger Straße verschafft die Vorlage eines gültigen Studentenausweises einen Nachlass von einem Euro auf jede Eintrittskarte.

Auch im Audimax der TU am Getreidemarkt finden Filmvorführungen statt. Der Einheitspreis für alle Vorstellungen beträgt 5,50 Euro. Das Schikaneder in der Margaretenstraße verlangt von Studierenden nur 6 statt 7 Euro Eintritt. Dasselbe gilt für das Topkino, welches gleichzeitig Kino und Bar ist und in der Rahlgasse liegt. Auch die beiden in Wien vertretenen UCI Kinos haben Studentenermäßigungen im Angebot: Im UCI Millennium City ist der Eintritt Donnerstags bis Sonntags von 8,70 Euro auf 7,20 gesenkt, im SCS gibt es nur am Donnerstag Rabatt für Studierende. Zusammenfassend lässt sich also feststellen, dass das Angebot an Vergünstigungen für Studenten in Wiener Kinos schier unüberschaubar ist und dem ungetrübten Filmvergnügen so nichts im Wege stehen dürfte.

Tipp: Mit der card4students hast du auch vergünstigten Eintritt in vielen Kinos oder Theatern: Infos hier